Interview mit Lothar de Maizière

Das Web-Magazin RevolutionundEinheit.de hat ein Interview mit dem letzten Ministerpräsidenten der DDR, Lothar de Maizière (CDU), veröffentlicht. De Maizière blickt in diesem Interview auf seine Amtszeit 1990 zurück, als seine Regierung den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik organisiert hat. Die wichtigsten Aufgaben in dieser Zeit waren:

  1. die DDR "Grundgesetz-kompatibel" zu machen,
  2. die kommunale Selbstverwaltung und die Länder wiederherzustellen,
  3. einen Vertrag zur Herstellung eines einheitlichen Wirtschafts- und Währungsgebietes zu schaffen,
  4. einen einheitlichen Rechtsraum herzustellen und
  5. die außenpolitischen Fragen (vor allem die alliierten Vorbehaltsrechte) zu klären.

Neben dieser langfristigen Weichenstellung war aber auch kurzfristiges Krisenmanagement gefragt, weil immer noch zehntausende Menschen der DDR den Rücken kehrten.